Ein Blatt

Wingardium

Lecker! Ich will mehr.

Gegessen wird, was auf den Tisch kommt. Und zwar nicht …

… nur eine Portion – sondern so viele du willst! Und alle nehmen sich nochmal nach. Ein kluger Spruch lautet ja: „Zu Hause schmeckt es doch immer am Besten!“ und das stimmt! Das Schullandheim ist für viele Tage unser Zuhause und es schmeckt von Tag zu Tag besser! Den ganzen Tag im Garten! Bei so viel frischer Luft und Action haben wir mittags immer einen Bären­hunger und werden nie enttäuscht! Denn hier kochen wir: die Kinder! Heute bin ich zusammen mit Henriette, Lena und Levi dran, was Schmackhaftes auf den Tisch zu zaubern. Wir haben uns für „Spaghetti à la Kittlitz“ entschieden und hoffen, dass es niemand merkt, dass wir keine „Sterne­köche“ sind.

Mir bringt es riesigen Spaß, mit den großen Kochlöffeln in den großen Kochtöpfen zu rühren. Aber morgen lassen wir andere kochen: Es soll Pizza geben! Unter uns: Mama und Papa kriegen das nicht besser hin...

In unseren Schullandheimen gibt es entweder das „All-inclusive“-Paket zu buchen oder aber Sie sind Ihr eigener Küchenchef und verpflegen sich selbst. Beide Konzepte bieten tolle Möglichkeiten: Wer es gerne gemütlich mag, der lässt sich von unseren eigenen Küchen-Crews bekochen – die zaubern in ihren professionellen Küchen alles, was das Kinderherz begehrt. Natürlich berücksichtigen sie auch religiöse und medizinische Gegebenheiten. Wer aber die Kochmuttis und -papis nicht missen möchte, der bucht ein Haus mit Selbstverpflegung!